| 14:20 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

2. Dezember 1917. Von Olaf Weber

Seine erste Predigt an der Finsterwalder Trinitatiskirche hielt an diesem Sonntag Pfarrer Werdin aus Gutengermendorf, einem kleinen Dorf an der B96 nördlich von Berlin. Werdin war von der Kirchenbehörde als Oberpfarrer der Stadt und gleichzeitig als Superintendent der Ephorie (Kirchenkreis) Doberlug vorgesehen. Gegen seine Probepredigt, die Katechisation (Christenlehre) und gegen seinen Lebenswandel gab es seitens der Kirchengemeinde keine Einwände. Am 1. Februar 1918 sollte der neue Pfarrer seinen Dienst aufnehmen.