ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:30 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

16. November 1917. Der Mangel an Zügen, Personal und Kohle verringerte das Angebot an Reisemöglichkeiten für die zivile Bevölkerung wie auch für Soldaten im Heimaturlaub war vor 100 Jahren drastisch. Als seinerzeit letzter sonntags noch eingesetzter Zug aus Richtung Doberlug-Kirchhain wurde im November 1917 nun auch der Abendzug nach Finsterwalde ersatzlos gestrichen. Reisende, die am Eisenbahnkreuz Doberlug-Kirchhain ausstiegen, kamen damit nun nicht mehr in Richtung Cottbus. Ab Finsterwalde ging es nur noch in Richtung Westen. Von Olaf Weber

Der Ersparnis der Bahn standen in dieser schwierigen Zeit vor 100 Jahren damit viele Aufwendungen derjenigen entgegen, die auf ihre Reise nicht verzichten konnten.