| 02:39 Uhr

Vor 100 Jahren

7 Oktober 1917. Mit einer neuen Prämie für das Abliefern von Brennnesseln sollte der Sammeleifer der Bevölkerung neu angefacht werden. Gab es bisher nur 14 Pfennige für ein Kilogramm Stängel, verdoppelte sich das Entgelt nun auf 28 Pfennige. owr1

Die Brennnesseln mussten bei der Abgabe völlig trocken und von den Blättern befreit sein. Die Mindestabgabemenge lag bei zehn Kilogramm. Die Blätter wurden ebenfalls von der Nesselfaser-Verwertungsgesellchaft m.b.H. Berlin angekauft.