| 02:37 Uhr

Vor 100 Jahren

6 Oktober 1917. Die städtischen Beamten in Finsterwalde konnten schon bald mit einer Gehaltserhöhung rechnen. Nachdem es bisher bereits eine Kriegszulage gegeben hatte, genehmigten die Stadtverordneten nun noch eine Kriegsteuerungszulage. owr

Die Zulage in der Höhe zwischen 360 und 720 Mark jährlich war als Ausgleich für die steigende Inflation gedacht. Die Stadtverordneten-Versammlung folgte einem entsprechenden Antrag des Magistrats. Die Belastung des kommunalen Etats sollte bei 7158 Mark liegen.