| 02:42 Uhr

Vor 100 Jahren

30 September 1917. Mehrmals hatte die Geschäftsleitung des in Finsterwalde herausgegebenen Niederlausitzer Anzeigers versucht, Austräger ihrer Tageszeitung für die Stadt Kirchhain zu finden. Nun sollte dieser Service zumindestens im kommenden Winterhalbjahr nicht mehr angeboten werden. owr1

Der Verleger schrieb dazu: "Austragen ist infolge des frühzeitigen Häuserschlusses nicht mehr möglich." Die Abonnenten mussten die Zeitung nun selbst abholen. Ausgabestellen befanden sich bei Herrn Jacobi gegenüber der Post und bei Hermann Guhl in der Friedrichstraße. Der Preis für eine Monatskarte lag um 10 Pfennige höher als in Finsterwalde, der Preis pro Ausgabe bei knapp drei Pfennigen.