| 02:34 Uhr

Vor 100 Jahren

31 August 1917. Mit dem Reifen der Feldfrüchte nahm die Zahl der Diebstähle wieder zu. In Finsterwalde hatte die Polizei deshalb einen neuen Polizeihund angeschafft. owr1

Bestohlene Feldbesitzer sollten sich nun möglichst schon in der Nacht bei der Behörde melden, damit der Suchhund den frischen Spuren folgen konnte. Einem auf diese Weise festgestellten Dieb konnte die Polizei zusätzlich auch eine ungenehmigte Schlachtung nachweisen. Von diesem Tag an gab es außerdem eine am Bahnhof stationierte Militärpatrouille für den Feldschutz und für die Bekämpfung des Hamsterwesens. Deren Armbinden trugen die Aufschrift "Hilfsfeldhüter".