ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

vor 100 jahren

27 Februar 1917. In Finsterwalde konkurrierten zu dieser Zeit vier Geldinstitute. Mit einer Anzeige wandten sich die Sparkasse, die Anhalt-Dessauische Landesbank, die Mitteldeutsche Privatbank und die Niederlausitzer Nebensparkasse gemeinsam an die Bürger Stadt. owr1

In dem Aufruf ging es um bare Geldmittel, die die Finsterwalder noch immer zuhause im Sparstrumpf aufbewahrten. Jeder sollte stattdessen ein Konto anlegen und die Summen einzahlen. Dabei ging es nicht nur um die Gefahr des Verlustes durch Diebstahl oder Feuer. Den Banken, vor allem der Reichsbank, war es daran gelegen, das Geld der Wirtschaft und damit dem Krieg zur Verfügung zu stellen.