| 02:37 Uhr

Vor 100 Jahren

30. März 1917 Ohne die amtlichen Bekanntmachungen der Tageszeitungen kam damals kaum ein Bürger aus. owr1

Nur dort konnte er nachlesen, wo gerade etwas ausgegeben oder verkauft wurde. In Finsterwalde gab es Milchkarten im Zeichensaal der Knabenschule, im Ratskeller, im Weltspiegel und im Viktoriahotel. Für den Verkauf von Butter öffneten in jedem der vier Bezirke zwei Läden. Alle Haushalte hatten auf einem Abschnitt der Lebensmittelkarte den Anspruch auf genau ein Ei. Fisch gab es nur im dritten Bezirk. Pro Karte ein Viertel Pfund (125 Gramm) oder einen Hering.