| 02:37 Uhr

Vor 100 jahren

24. Mai 1917 Auf der Grundlage eines schon 1850 erlassenen Gesetzes erneuerten die Polizeiverwaltungen, Magistrate und Ortsrichter die Bestimmungen zum Jugendschutz. owr1

Vor dem 17. Geburtstag war den Jugendlichen das Rauchen auf Straßen und Plätzen verboten. Der Besuch eines Lichtspieltheaters war bis 20 Uhr erlaubt. Der Heimweg war zügig anzutreten, da nach 21 Uhr unnötiges Verweilen an öffentlichen Orten verboten war. Für den Besuch späterer Abendveranstaltungen gab es Ausnahmen, wenn diese der Belehrung diente, eine spezielle Unterhaltung Jugendlicher geboten wurde oder "ein höheres Interesse der Kunst obwaltete".