ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Vor 100 Jahren

23. Februar 1917 Eine Bestimmung des Landrates verbot ab sofort die Abgabe von Eiern an Kriegsgefangene. owr1

Dies galt auch für Eierspeisen jeglicher Art. Die Reglung betraf nicht nur die in Lagern festgehaltenen Soldaten, sondern auch die bei Bauern als Arbeitskräfte untergebrachten Militärs. Landwirte mussten damit rechnen, dass man ihnen bei Nichtbeachtung der Bestimmung die Hilfskräfte entzog.

Eine Ausnahme vom Verbot gab es lediglich für die Offiziere der Kriegsgegner.