ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:07 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

11. Februar 1919. Nachdem der Weltkrieg den Aufschwung des Kinos unterbrochen hatte, gab es inzwischen bereits wieder Neugründungen in unserer Region. Von Olaf Weber

An diesem Tag starteten die „Central-Lichtspiele-Dobrilugk“ im Saal des Hotels zum Rautenstock ihren Betrieb. Zwei Tage pro Woche sollten Filme gezeigt werden. Los ging es mit Henny Porten in „Höhenluft“ und der Filmposse „Musketier Kaschmarek“.

Zu den Stummfilmen bot der Betreiber Rudolf Falk, der als Herausgeber der Internationalen Film-Zeitung über breite Beziehungen in der deutschen Filmindustrie verfügte, künstlerische Begleitmusik.