| 02:37 Uhr

Vor 100 Jahren

12. Januar 1917.Auf dem Kirchhainer Schweinemarkt lief der Handel an diesem Tag dem Umfang nach eher durchschnittlich. owr1

Für ein Läuferschwein zahlten die Kunden zwischen 35 und 60 Mark. Ferkel, die üblicherweise paarweise verkauft wurden, kosten 40 bis 70 Mark. Da sich die Nachfrage größer als das Angebot gestaltete, war der Markt schon frühzeitig geräumt.

Ein Oppelhainer Landwirt musste an diesem Tag allerdings Verluste hinnehmen. Er hatte seine Ferkel nämlich so gut zugedeckt, dass vier von ihnen, in Kirchhain angekommen, erstickt waren.