| 02:37 Uhr

vor 100 jahren

6. Januar 1917. Mit dem neuen Jahr war in Finsterwalde eine neue Verbrauchsregelung für den Verkauf von Kartoffeln und Kohlrüben in Kraft getreten. owr1

Neben neuen bürokratischen Regeln war für die Bürger vor allem wichtig, dass die Wochenration von bisher sieben Pfund auf nur noch vier Pfund Kartoffeln sank. Diese Regelung hatte gerade 14 Tage Bestand. Dann wurde die Abgabe auf nur noch drei Pfund verringert. Dafür gab es dann sechs Pfund Kohlrüben. Die zum Verkauf bestimmten Geschäfte mussten Schilder mit den weithin sichtbaren Aufschriften "Kartoffeln" oder "Kartoffeln ausverkauft" aushängen.