| 02:37 Uhr

Vor 100 Jahren

26. Oktober 1916.In ihrer letzten Versammlung beschlossen die Kirchhainer Abgeordneten die Einrichtung einer Kriegsküche für die Stadt. owr1

Einen entsprechenden Ausschuss bildeten zwei Mitglieder des Magistrats, vier Stadtverordnete und mehrere Bürger. Weiter sollte eine Milchsammelstelle gegründet werden. Dazu versuchten die Verantwortlichen, Verträge mit auswärtigen Molkereien zur Versorgung des Ortes zu schließen. Für eine militärische Werkstatt zur Instandsetzung von Schuhwaren wollte die Stadt Licht und Heizung unentgeltlich abgeben. Arbeitslose und Invaliden sollten in dieser Einrichtung Arbeit und Lohn finden und damit auch dem Krieg dienen.