| 02:36 Uhr

Vor 100 Jahren

30. April 1915. owr1

Die zwischen den Parteien und dem Kaiser bei Kriegsbeginn vereinbarte Burgfriedenspolitik hatte auch die Arbeit der Gewerkschaften auf eine neue Grundlage gestellt. Statt Versammlungen gegen das Drei-Klassen-Wahlrecht lud der Metallarbeiterverband für diesen Abend zu einem Lichtbildervortrag ein. Ein Herr Lauterbach aus Stuttgart sprach über "Die Entwicklung des Schiffbaues und dessen Bedeutung im jetzigen Kriege." Der Reichstagsabgeordnete Wels (SPD), der den örtlichen Wahlkreis gewonnen hatte, hielt zum 1. Mai eine "den Charakter des Tages und dem Ernst der Zeit entsprechende Ansprache."