| 02:39 Uhr

VOR 100 JAHREN

31. Januar 1917.Eine an diesem Tag veröffentlichte Statistik berichtete über die Steuerkraft und Verschuldung der Städte im alten Kreis Luckau in der unmittelbaren Vorkriegszeit. owr1

Wie zu erwarten, hatte Finsterwalde als größte Stadt mit 410.000 Mark die höchsten Einnahmen, wogegen Sonnewalde als kleinste nur 6210 Mark Einnahmen erzielte. Aber der Betrag pro Kopf an Steuern war sehr verschieden: Finsterwalder kamen auf 31 Mark, Kirchhainer auf 19 Mark, Doberluger auf 13 Mark und Sonnewalder auf sechs Mark. Dafür lag auch die Verschuldung pro Einwohner in den kleinen Orten wesentlich niedriger. Auf einen Bürger Finsterwaldes kamen 173 Mark, auf den Sonnewalder neun Mark an Verbindlichkeiten.