| 02:40 Uhr

Vor 100 Jahren

10 August 1917. An diesem Abend veranstaltete die Finsterwalder Kirche einen Abschiedsabend zu Ehren ihres langjährigen Oberpfarrers und Superintendenten Heller. 1899 war dieser in das Amt berufen worden. owr1

Infolge einer Erkrankung fühlte sich Heller nun nicht mehr in der Lage, weiterzumachen. Als Geschenke der evangelischen und städtischen Gemeinde bekam er zur Verabschiedung eine gerahmte Fotografie des Grabes seiner Mutter, eine Standuhr und passend zum Reformationsjubiläum eine Lutherbüste.