| 02:34 Uhr

Vor 100 Jahren

24 August 1917. Die an diesem Tag im Finsterwalder Schöffengericht verhängten Urteile spiegelten die durch den Krieg gegebenen Verhältnisse wider. Kaufmannslehrling Fritz Z. owr1

bekam eine Geldstraße von 10 Mark, da er verbotenerweise ein Fahrrad mit Gummibereifung benutzte. Zwei Schüler wurden zu einer Strafe von je 15 Mark verurteilt, weil sie von einem Feld Rüben gestohlen hatten.