ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:03 Uhr

Geschichte
Vor 100 Jahren

13. August 1918. Nach einer Renovierung ging die an der Ecke Langer Damm/Schacksdorfer Straße gelegene Finsterwalder Dampfmühle P. R. Willnow (ehemals Traugott Hausmann) wieder in Betrieb.

Die Bezeichnung Dampfmühle signalisierte, dass die Mühle von einer Dampfmaschine angetrieben wurde und damit von Wind und Wasser unabhängig war. Den „Herren Selbstversorgern“ empfahl der Besitzer, das behördlich freigegebene Getreide bei ihm zu Graupen oder Grütze verarbeiten zu lassen. Getreide tauschte er auch sofort gegen Mehl ein. Die Mühle brannte in der 30er Jahren ab. Auf dem Grundstück steht das frühere Kino Regina.

(owr)