ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:51 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

20. Juli 1918 . Zu oft saure Milch! Die Bauern sollten zur täglichen Milchlieferung verpflichtet werden.

Um den Stand der Milchproduktion kontrollieren zu können, waren die Bauern verpflichtet, die Milch in einer Molkerei oder einer Milchempfangsstelle anzuliefern. Da manche Landwirte dies nur alle zwei Tage machten, kam sie in den warmen Sommertagen dort oft schon sauer an. Die Bauern sollten nun zur täglichen Lieferung verpflichtet werden. Auch durften sie die morgens und abends gemolkene Milch nicht mehr vermischen. Die Zeitung verlangte, dass „die Milch und Butter zur Versorgung der gesamten Bevölkerung aufs schärfste zu erfassen sei.“