ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:09 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

4. Juli 1918. „Der Krieg hat uns nunmehr alles genommen“ ließ eine Mutter aus Kleinkrausnik am 4. Juli 1918 in ihrer Anzeige schreiben. Von Olaf Weber

Gerade war der Gefreite Hermann Krüger „unser letzter, lieber herzensguter Sohn und Bruder“ in Frankreich gefallen. Der jüngste Sohn der Familie Alfred wurde bereits seit 1914 in Russland vermisst. Und auch ihr Schwager Bernhard Otto lag als Opfer des Weltkrieges in „Frankreichs blutgetränkter Erde.“

Mit dem erfolglosen Ende der Frühjahrsoffensiven an der Westfront nahm die Zahl der Todesanzeigen inzwischen wieder ab.