ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:54 Uhr

Heimtageschichte
Vor 100 Jahren

Finsterwalde. Während des Krieges und im Zuge der Burgfriedenpolitik gab es keine traditionellen Maifeiern der Arbeiter. Stattdessen besuchte der sozialdemokratische Reichstagsabgeordnete Otto Wels seinen Wahlkreis Calau-Luckau kurz vor dem 1. Mai.

In Finsterwalde sprach er auf einer sehr gut besuchten Versammlung seiner Partei zum Thema „Deutsche Freiheit und preußisches Wahlrecht“. Wie schon vor dem Krieg war die Abschaffung des Drei-Klassen-Wahlrechts in Preußen die wichtigste politische Forderung. Bisher war die SPD nur im Reichstag entsprechend ihres Wähleranteils vertreten. In Finsterwalde konnte sich die Partei bei einem neuen Wahlrecht wesentlich Einfluss in der Kommune ausrechnen.

(owr)