ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:50 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

24. April 1918. Die Finsterwalder Schlachthofkommission kümmerte sich vor 100 Jahren neben dem Schlachthof auch um die Warmbadeanstalt mit öffentlichen Wannen und Duschen. Von Olaf Weber

Beide Einrichtungen lagen in einem Gebäude am Langen Damm. Der Fabrikant und Stadtverordnete Haberland hatte dies zur Bedingung gemacht, als er das Grundstück der Stadt schenkte. Wegen der gestiegenen Kohlenpreise erhöhten die Abgeordneten im April 1918 den Zuschuss für das Bad von 900 auf 2700 Mark pro Jahr. Dazu kamen noch einmal 1000 Mark für die Jahre 1915 und 1916.