| 16:09 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

18. April 1918. Die Kirchhainer Stadtverordneten hatten an diesem Abend vor 100 Jahren über große und kleine Projekte zu entscheiden. Von Olaf Weber

Die größte Geldsumme genehmigten die Herren für die Enteisungsanlage des Wasserwerks. Zu diesen 25 000 Mark kamen weitere 1200 Mark für den Bremer Ingenieur Brandt, der die Gasanstalt in Zukunft beaufsichtigen sollte. Ein Herr Brink bekam den Auftrag, die Kupferrinnen an allen Häusern der Stadt abzunehmen. Diese mussten der Kriegswirtschaft zur Verfügung gestellt werden. Kein Geld kostete die Entscheidung, dem Restaurateur Große einen Anbau an das Schützenhaus zu genehmigen.