| 09:33 Uhr

Geschichte
Vor 100 Jahren

24. Oktober 1917. Von Olaf Weber

Als Reisender mit Gepäck musste man auf Bahnhöfen jederzeit damit rechnen, dass Beamten Taschen und Koffer kontrollierten. Die Bürger wurden ausdrücklich davor gewarnt, den kontrollierenden Hilfsbeamten Widerstand entgegenzusetzen. „Die Leute tun nur ihre Pflicht und nicht anderes“ mahnte die Tageszeitung. Gesucht wurden vor allem nach Lebensmitteln. Vermögende Bürger, schon damals als Hamsterer bezeichnet, fuhren vielerorts aufs Land, um bei Bauern schwarz einzukaufen.