ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:22 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren in Finsterwalde

28. November 1918. In Finsterwalde trat Ende November 1918 die bürgerliche Seite als Gegenspieler zum Arbeiter- und Soldatenrat nicht einheitlich auf. Von Olaf Weber

In einer Volksversammlung unter der Leitung der Fabrikanten und Stadtverordneten Koswig und Schaefer waren bereits ein dreiköpfiger Rat und ein größerer Ausschuss gewählt worden. An diesem Abend bestimmten die Hausbesitzer in ihrer Versammlung einen weiteren Ausschuss, der sie politisch vertreten sollte.

Bereits einen Tag zuvor hatten sich die Angestellten und Beamten der Stadt im Brückenkopf getroffen. Die beiden im Arbeiter- und Soldatenrat vertretenen Angestellten berichteten dort von ihrer Arbeit. Die einzelnen vor Ort vertretenden Berufsverbände forderte man auf, Mitglieder für einen gemeinsamen Ausschuss zu wählen.