ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:11 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren in Finsterwalde

18. Oktober 1918. Die Kommune Finsterwalde hatte die Auflage bekommen, die Einrichtung weiterer Reservelazarette vorzubereiten. Ein vor der Stadtverordnetenversammlung auftretender Lazarettinspektor aus Lübben versuchte die Abgeordneten zu überzeugen, die Knabenschule dafür bereit zu stellen. Von Olaf Weber

Nicht weniger als 700 Betten sollten dort aufgestellt werden. Die Stadtverordneten sahen jedoch ihre neue Schule in Gefahr und wollten die Lazarette lieber in den Sälen der Gasthäuser unterbringen. Mindestens 570 Betten sollten dort Aufstellung finden. In diesem Krieg blieb die Schule noch verschont, im nächsten wurde sie dann tatsächlich Krankenhaus.