ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:28 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren in Finsterwalde

11. Oktober 1918. Schon seit einigen Jahren fehlten dem Finsterwalder Zeitungsverleger Espenhahn Fachkräfte in der Setzerei und der Druckerei. Nun beeinträchtigte die Spanische Grippe, die bereits damals diese Bezeichnung trug, auch das Austragen des Anzeigers. Von Olaf Weber

Bei der allgemeinen Beleuchtungsnot standen die Boten im Herbst vor zusätzlichen Herausforderungen. Die Leser rief man deshalb auf, sich die Zeitungen in der Druckerei selbst abzuholen oder in den unbeleuchteten Hausfluren zentrale Ablegestellen am Eingang einzurichten.

Außerdem wollte der Verlag weitere Ausgaben für das Blatt schaffen. Demnächst für die ehemaligen Naundorfer im Schützenhaus.