ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:37 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren in Finsterwalde

Selbst Bienenstöcke waren am Ende des Krieges vor Dieben nicht mehr sicher. Von Olaf Weber

15. September 1918 Der Staupitzer Züchter Radigk musste drei Beuten und der Eichholzer Gastwirt Burghardt eine unbekannte Zahl dieser Behausungen abschreiben. Wegen des ungünstigen Wetters der letzten Monate dürfte die Honigbeute, für die Diebe wie für die Imker, aber nur gering gewesen sein.

Die in Finsterwalde wohnende Witwe Pätz bot demjenigen 20 Mark Belohnung an, der ihr den Dieb nachwies, welcher ihr die Pfirsiche direkt vom Baum gestohlen hatte.