ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:21 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren in Finsterwalde

29. August 1918. Auch zum Beginn des fünften Kriegsjahres mussten viele Finsterwalder nach wie vor die öffentliche Kriegsküche in Anspruch nehmen. Von Olaf Weber

(owr) Der Verkauf der dafür notwendigen Essenmarken erfolgte in der Küche selbst, die in der alten Knabenschule (Berliner Straße) untergebracht war. Dazu musste man allerdings die für jede Person limitierten Fleisch-, Kartoffel- und Lebensmittelkarten abgegeben. Es bestand die Möglichkeit, Marken für eine ganze oder halbe Portion zu kaufen.