ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:28 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren in Finsterwalde

14. August 1918. Nach einer kurzen Zeit als Magistratsassessor war Dr. Nottebohm im Oktober 1916 zum Bürgermeister Finsterwaldes gewählt worden. Nun mussten die Stadtverordneten zur Kenntnis nehmen, dass Nottebohm sich als 2. Bürgermeister der Stadt Wittenberg bewarb. Von Olaf Weber

Die Abgeordneten hatten ihn bereits einstimmig gewählt, so dass er zum 1. Dezember sein neues Amt antreten konnte. Die Novemberrevolution brachte ihn gleich in das Amt des 1. Bürgermeisters, das er bis 1922 innehatte. Die Finsterwalder Abgeordneten bereiteten inzwischen die Ausschreibung für einen Beigeordneten vor.

Außerdem wollte man versuchen, den 1914 eingezogenen alten Bürgermeister Fritzsch nach Finsterwalde zu holen. Zu dieser Zeit diente er noch als Verwaltungsbeamter in den besetzten Ostgebieten.