| 11:20 Uhr

Geschichte
Vor 100 Jahren

23. November 1917.

Paul Musculus, der Inhaber einer Weinhandlung in Kirchhain, kündigte seiner Kundschaft eine große Rotweinverzapfung an. Innerhalb von drei Tagen wollte er etwa 200 Liter spanischen Rotwein der Sorte Montague und etwa 500 Liter deutschen Rotwein abfüllen. Dabei handelte es sich um einen 1915er Fellbacher aus Württemberg. Der Wein wurde literweise „zum billigsten Preise“ an die Käufer abgegeben. Weiter empfahl Musculus sein großes Lager an Natur- und Qualitätsweinen.

(owr)