ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Von den Verzweiflungstaten unbescholtener Bürger

Finsterwalde. Szenisches Kabarett können die Besucher am morgigen Samstag ab 19 Uhr im Finsterwalder Kreismuseum in der Langen Straße erleben. Das Leipziger GaBeRett greift mit seinem einstündigen Programm Themen auf, die Anlass zur satirischen Betrachtung bieten, sei es die Gesundheitsreform, der deutsche Urlauber im Ausland oder schlicht und ergreifend der Wahnsinn im Einkauftempel. jgw1

Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, wie Sie die Umwelt schonen können, zu welchen Verzweiflungstaten unbescholtene Bürger bereit sind, die in die Mühlen der Bürokratie geraten, oder wenn Sie einfach nur wissen wollen, was glücklich macht, dann sollten Sie diesen Termin nicht verpassen.

Für die Finsterwalderin Gabriele Baranius, die ihren Arbeitsort in Leipzig hat, wird der Auftritt im Kaufmanns- und Sängermuseum der Stadt Finsterwalde ein Heimspiel sein. Ihren kabarettistischen Einstieg begannen Beate Weinhold und Gabriele Baranius vor acht Jahren über die "Erste Leipziger Kabarettschule" der Pfeffermühle. Danach spielten sie in mehreren Ensemble-Konstellationen und sind nun als Duo GaBeRett seit 2011 auf der Bühne.

Samstag, 19 Uhr, Kreismuseum Finsterwalde, Kartenreservierung unter Tel. 03531 30783 oder 03531 501989