ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:09 Uhr

Elbe-Elster
Vogel-Zählaktion startet am 5. Januar

Elbe-Elster. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft vom 5. bis 7. Januar zum achten Mal zur großen Zählaktion „Stunde der Wintervögel“ auf. Ziel ist es, ein möglichst genaues Bild von der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten. Dabei geht es nicht um exakte Bestandszahlen aller Vögel, sondern vielmehr darum, Häufigkeiten und Trends von Populationen zu ermitteln. Je mehr Naturfreunde sich an dieser Aktion beteiligen, desto wertvoller werden die erzielten Ergebnisse.

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft vom 5. bis 7. Januar zum achten Mal zur großen Zählaktion „Stunde der Wintervögel“ auf. Ziel ist es, ein möglichst genaues Bild von der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten. Dabei geht es nicht um exakte Bestandszahlen aller Vögel, sondern vielmehr darum, Häufigkeiten und Trends von Populationen zu ermitteln. Je mehr Naturfreunde sich an dieser Aktion beteiligen, desto wertvoller werden die erzielten Ergebnisse.

Mitmachen kann jeder: Während der drei Tage eine Stunde lang – egal wo und an welchem Ort – alle gesichteten Vögel zählen, notieren und dann die Ergebnisse melden.

Die Beobachtungen können entweder per Internet mit einem Online-Meldeformular (www.nabu.de/stunde-der-wintervoegel) oder per Post bis zum 15. Januar (an den NABU, „Stunde der Wintervögel“, 10469 Berlin) gemeldet werden.

(pm/blu)