| 02:47 Uhr

Virtuose des Flamencos lässt am Sonntag die Jazzgitarre klingen

Diana Tobien (l.) und Angel Rubio bei einer Probe.
Diana Tobien (l.) und Angel Rubio bei einer Probe. FOTO: top1
Finsterwalde. Ein ganz Großer seines Faches wird am Wochenende in Finsterwalde Kostproben seines msuikalischen Könnens geben. Der Spanier Angel Rubio, ein Virtuose des Flamencos und auf der Jazzgitarre mit internationalen Ruf, ist einer Einladung der Kreismusikschule Gebrüder Graun gefolgt und zeigt hiesigen Nachwuchsmusikern einige seiner Riffe und Griffe auf der Gitarre in einem Workshop. Torsten Pötzsch/top1

Rubio wurde 1955 in Asturias geboren, studierte Flamencogitarre bei Miguel de Cordoba und Jazzgitarre bei Steve Brown und er arbeitete mit Maria Joao, Paul Stocker und Perico Sambeat zusammen. Zusammen mit seiner Gruppe "Madera Jazz" erhielt er mehrere Preise, nicht nur in seiner Heimat und mit der Big Band Del Foro spielte er die "Beste Jazzplatte des Jahres" in Spanien ein. Rubio ist ein Vollblutmusiker mit Leidenschaft, Herz und Hand, gern gibt er sein Wissen und Können an Kollegen weiter. Doch er braucht auch die Bühne, das Feedback des Publikums und so verlässt er die Stadt nicht, ohne ein kleines, feines öffentliches Konzert zu geben. Gemeinsam mit der Jazzpianistin und Sängerin, der gebürtigen Finsterwalderin Diana Tobien, spielt der Ausnahmemusiker Rubio am Sonntag, um 16 Uhr, in der Finsterwalder Arche. "Ich freue mich natürlich sehr darauf, mit solch einem Mann zusammen spielen zu dürfen", verriet Diana Tobien gegenüber der RUNDSCHAU. "Wir spielen Eigenkompositionen von Angel Rubio aus dem Bereich der Weltmusik und Jazzstandards in eigenen Arrangements, jeweils vermischt mit Elementen des Flamenco." Musik, die man so nicht jeden Tag zu Gehör bekommt. Sicherlich ein ganz außergewöhnlicher Hörgenuss. Sonntag, 16 Uhr, Arche Finsterwalde, Schloßstraße