Nachdem eine Mannschaft nicht angereist war, stellte der Gastgeber zwei Mannschaften. Es wurde nach Absprache mit den Mannschaften eine Doppelrunde durchgeführt.
Los ging es dann auch gleich mit einem Derby. FSV I zeigte sich dabei mit einem 2 : 0 gegen FSV II überlegen. In der ersten Runde schien es, als sollte Grün-Gelb Doberlug als sicherer Sieger das Turnier gewinnen. Grün-Gelb siegte gegen Lugau mit 3 : 0, den FSV I mit 4 : 0 und gegen den FSV II mit 2 : 0. Nur gegen Crinitz, die sich im Verlauf des Turniers steigerten, spielten die Doberluger 1 : 1.
Aus welchen Gründen auch immer, ließen die Grün-Gelben in der zweiten Runde nach. Beide Mannschaften des FSV spielten dann noch einmal groß auf. FSV I gewann souverän 5 : 0 gegen Lugau und konnte auch gegen Crinitz 1 : 0 gewinnen. Doberlug musste seine Hoffnungen auf einen Turniersieg nach einer 0 : 1-Niederlage gegen Crinitz und einem 2 : 2 gegen den FSV II begraben. Am Turniersieg des FSV I war nicht mehr zu rütteln.
Spannend wurde es noch einmal im letzten Turnierspiel zwischen Crinitz und FSV II . Crinitz hätte schon ein Unentschieden um Platz 3 gereicht. Doch die junge Truppe des FSV, die mit ehemaligen Juniorenspielern antrat, bot Crinitz Paroli und siegte nicht unverdient mit 3 : 2 und konnte somit den dritten Platz belegen. Beide Torhüter des FSV überzeugten durch gute Leistungen, nur Mario Lehmann von Grün-Gelb war besser und wurde als bester Tormann ausgezeichnet. Zum dritten Mal konnte Mario Zenker von Doberlug die Torschützenkrone gewinnen.

  Punkte Tore
 1. FSV I 16 10:5
 2. GG Doberlug 15 14:5
 3. FSV II 10 8:10
 4. Crinitz 9 7:6
 5. Lugau 5 2:15


Am Vormittag führten die A-Junioren ihr Turnier durch. Die SpVgg Finsterwalde war ungeschlagener Turniersieger, vor FSV I und FSV II.
Der FSV hofft, dass es allen Beteiligten Spaß gemacht hat und möchte sich auf diese Weise bei allen Helfern, Schiedsrichtern und Fans sehr herzlich bedanken.