ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

VfB-Männer hoffen auf starke Fan-Kulisse gegen Belzig

Handball.. Bereits vor zwei Wochen bekamen die VfB-Fans einen tollen Vorgeschmack auf das geboten, was am Sonnabend in der Stadthalle losgehen wird. Im Heimspiel gegen Ludwigsfelde war ein Fanbus aus Belzig vorgefahren, der die Kirchhainer frenetisch anfeuerte. Diese Begeisterung spornte die Gastgeber dermaßen an, dass sie beim 34:30-Erfolg ihre beste Saisonleistung boten. Matthias Belig


Dieses Wochenende geht es aber gegen den Märkischen BSV Belzig, und da werden die BSV-Fans natürlich nur ihre Mannschaft anfeuern. Hier sind die VfB-Fans um 16.30 Uhr gefordert, einmal gegenzuhalten, und zwar mit fairen Mitteln. Übrigens sollten sie auch gegen ihren Ruf kämpfen, dass sie nur zu hören sind, wenn es für ihre eigene Mannschaft läuft. Liegt der Gastgeber hinten und läuft es nicht so richtig, kommt es gerade auf die (fehlende) Unterstützung von den Rängen an. Die VfB-Männer freuen sich jedenfalls auf die Begegnung mit den Belzigern, dem Team vom ehemaligen VfB-Spieler Harry Kernke.
Im Anschluss an diese Begegnung um 18.30 Uhr treffen die Spielerinnen der 2. VfB-Frauen in der Verbandsliga auf den SV Eintracht Ortrand. Nach der relativ geringen 23:18-Niederlage gegen Spitzenreiter Eisenhüttenstadt, rechnen sich die Gastgeberinnen eine reelle Chance auf einen vollen Erfolg aus. Die am vergangenen Wochenende so erfolgreichen Jugendspielerinnen stehen erneut zur Verfügung und dürften läuferisch voll gegenhalten können.
Bereits um 13.30 Uhr empfangen an diesem Tag die B-Jugend-Spielerinnen den Elsterwerdaer SV. Aus dem Hinspiel resultieren die beiden Minuszähler, da das Spiel vom Trainer abgebrochen wurde. Um 15 Uhr stehen die gleichaltrigen VfB-Burschen vor einer sehr schwierigen und kaum zu lösenden Aufgabe. Sie empfangen die 2. Mannschaft vom LHC Cottbus. Eigentlich sollten die Jungen, die alle zur Sportschule in Cottbus gehen, für die Oberliga gemeldet werden, wo sie mit um den Landesmeistertitel gekämpft hätten. Durch einen Formfehler ist da jedoch eine Chance vertan worden. In der Spielunion eilen die LHC-Talente von Erfolg zu Erfolg und gewinnen alle Spiele sehr hoch. Also Kopf hoch und durch. Vor dem Männerspiel wird es ein tolles Vorspiel, dass sich die Handballfans nicht entgehen lassen sollten.
Die männliche A-Jugend muss um 18.30 Uhr in Bad Liebenwerda ein Nachholspiel austragen, bei dem der Ausgang völlig offen ist.