Von Januar bis Mai 2007 seien im Präsidiumsbereich 54 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen (2006: 36), 2272 wurden demnach verletzt (2006: 2129).
Die zusätzlichen Einsatztrupps stellten laut Polizei innerhalb von 14 Tagen 2410 Verstöße fest. Bei den 1549 Geschwindigkeitssündern lag der Spitzenwert bei 148 km/h im 50er-Bereich. Dieser außergewöhnlich hohe Wert sei in Herzberg gemessen worden. Ein weiterer Raser sei mit 235 km/h bei zulässigen 100 km/h auf der B 87 vor Hohenbucko erwischt worden.