ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:16 Uhr

Verkehrsverbund lobt Bahnhofskonzept in Finsterwalde
VBB will bei Fragen des Denkmalschutzes unterstützen

Finsterwalde. Eine neu gebildete Kompetenzstelle des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) will sich um oftmals marode Bahnhofsgebäude in Brandenburg kümmern. Ein Vor-Ort-Termin fand auch in Finsterwalde statt. Hier gab es allerdings Lob.

In Finsterwalde ticken die Uhren offenbar ein wenig schneller als an manch anderem stark frequentierten Bahnhofsgebäude in Brandenburg. Das stellten die Abgesandten der VBB-Kompetenzstelle kürzlich bei ihrem Besuch fest. Wie VBB-Pressesprecherin Elke Krokowski auf Nachfrage der RUNDSCHAU informiert, erfuhren die Kollegen der Kompetenzstelle vom Eigentümer der Bahnhofsbauten am Bahnhof Finsterwalde – Torsten Ratke – von dessen Plänen für die Revitalisierung des Gebäudes. „Er plant dort ein Bistro, eine Pension, eine Wohnung. Die bestehende Fahrscheinagentur verbleibt außerdem im Gebäude. Die Planungen sind insgesamt recht weit fortgeschritten und es braucht nur an kleineren Punkten die Hilfe von der Kompetenzstelle“, so das Fazit. So wolle man „bei Fragen des Denkmalschutzes bei Gesprächen mit den Behörden unterstützen“.

(gb)