ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Und Smokie fliegt aus England ein

Andreas Thienel, Katrin Gröbe und Angela Schmidt (v.l.) vom Vorstand des Sängerfestvereins präsentieren das Motto für 2016.
Andreas Thienel, Katrin Gröbe und Angela Schmidt (v.l.) vom Vorstand des Sängerfestvereins präsentieren das Motto für 2016. FOTO: H. Lehmann
Finsterwalde. Kommende Straßenbaustellen bereiten dem Sängerfestverein erhebliche Kopfschmerzen. Doch der Vorstand versichert: Das nächste Finsterwalder Sängerfest findet vom 26. bis 28. August 2016 statt. Unter anderem mit Vintage Vegas, Alphaville, Claudia Jung und Smokie. Heike Lehmann

"Hier spielt die Musik!" Mit diesem Motto wirbt der Sängerfestverein ab sofort für 2016. Am letzten Augustwochenende verwandelt sich die Sängerstadt Finsterwalde dann wieder für drei Tage in eine große Festmeile mit viel Live-Musik.

Bis dahin aber haben die Organisatoren noch ein hartes Stück Arbeit vor sich. Denn: Große Straßenbaustellen zwingen dazu, das Festgelände zu verändern. Mehr noch: Einzelne Bühnen brauchen einen neuen Platz, der große Festumzug eine andere Streckenführung, der Vergnügungspark einen Ausweichplatz. Details dazu müssen in den nächsten Monaten in enger Abstimmung mit der Stadtverwaltung und weiteren Behörden geklärt werden.

In Bezug auf die Berliner Straße sagt Vereinsvorsitzende Katrin Gröbe: "Haben wir dort noch eine Baustelle, haben wir keine Baustelle mehr oder haben wir noch nicht mal angefangen zu bauen? Wir wissen es nicht, müssen aber jetzt Entscheidungen treffen." Also wird die Berliner Straße 2016 nicht zum Festgelände gehören. Die Sparkassen-Bühne muss umziehen. Auch beim Langen Damm gibt es Fragezeichen. Der Ball-Ricco-Platz werde nicht zur Verfügung stehen. "Wir sind im Moment dabei, Varianten zu prüfen. Genaueres können wir vielleicht zum Jahresende sagen", so Katrin Gröbe.

"Der Schlosshof aber wird endlich keine Baustelle mehr sein und steht uns wieder zur Verfügung", freut sich Andreas Thienel von der Arbeitsgruppe für das Programm. An der Anzahl der Bühnen wird es keine Abstriche geben. Auch finanziell gesehen ist keine Light-Version im Vergleich zu früheren Festen zu befürchten. Das versichert Finanzchefin Angela Schmidt. Zudem sei der Hauptsponsor für die große Sängerfesttombola "ziemlich sicher".

Bei der Finanzierung für 2016 helfen soll ein Konzert am 4. Dezember in der Trinitatiskirche. "Dazu holen wir Appassionante noch einmal nach Finsterwalde, weil wir 2014 nicht alle Kartenwünsche erfüllen konnten", wirbt Angela Schmidt. Karten dafür gibt es bei der Touristinformation im Rathaus.

Aber auch für das 13. Sängerfest seit 1992 hat der Vorstand am Montag erste musikalische Leckerbissen präsentiert. Das Festkonzert in der Trinitatiskirche bestreiten "Vintage Vegas". Die drei singenden Herren - Ex-"Popstars" - swingen Poprhythmen. Bandgründer Giovanni Zarrella nennt es Swop. "Wir wollen die Kirche mal anders zum Beben bringen", sagt Angela Schmidt. "Forever young" heißt es mit Alphaville. Und extra aus England werden Smokies eingeflogen! Erneut dabei sind "Queen Kings" - auf vielfachen Wunsch nach 2014. Aber auch volkstümliche Musik und Schlager werden geboten. Claudia Jung wird genannt. Einen Superlativ kündigt Thienel bei den Chören an: "Die Hattinger Sängervereinigung wird mit 100 Leuten auf der Bühne stehen. Einen so großen Chor hatten wir noch nie zu Gast."