ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:12 Uhr

Theater zu den Menschen
Traum-Duo der Neuen Bühne im Wasserschloss Sallgast

Der Dorfklub Sallgast, vordere Reihe Vorsitzender Steffen Helbig und sein Vize Jan Ullrich (l.),  bringt mit der Neuen Bühne Senftenberg neues Leben ins Schloss. Vorn rechts Tom Fehrmann von der Landesbühne. Volle Unterstützung gibt’s von Amtsdirektor Gottfried Richter (hinten l.).
Der Dorfklub Sallgast, vordere Reihe Vorsitzender Steffen Helbig und sein Vize Jan Ullrich (l.),  bringt mit der Neuen Bühne Senftenberg neues Leben ins Schloss. Vorn rechts Tom Fehrmann von der Landesbühne. Volle Unterstützung gibt’s von Amtsdirektor Gottfried Richter (hinten l.). FOTO: LR Medienhaus / Gabi Böttcher
Sallgast. Dorfklub verbündet sich mit Senftenberger Landesbühne und präsentiert am 23. November „Love Letters“. Karten gibt’s nur im Vorverkauf. Von Gabi Böttcher

Zu Wochenmitte trafen sich Dorfklubmitglieder  unter Leitung von Steffen Helbig und dessen Stellvertreter Jan Ullrich mit Tom Fehrmann von der Neuen Bühne und Amtsdirektor Gottfried Richter. Letzterer, sowohl als Freund von Kunst und Kultur regelmäßiger Gast der Neuen Bühne in Senftenberg, als auch Liebhaber des Sallgaster Schlosses, ist begeistert. Was könne man sich Besseres wünschen, als dass sich eine Initiative so von unten her entwickelt. Gottfried Richter blickt schon ein paar Jahre voraus. Wenn die ersten Ferienhäuser am Bergheider See stehen und sich Einheimische und Gäste  auf der Suche nach kulturellen Angeboten mischen, dann könnte das Sallgaster Schloss wieder zu einer gefragten Adresse werden beziehungsweise bereits geworden sein.  Und die Initiative des Dorfklubs, die Chef Steffen Helbig im Ursprung eindeutig seiner besseren Hälfte Andrea zuordnet, trifft sich mit dem Engagement der Neuen Bühne Senftenberg. In deren neuem Status als Landesbühne sind die Theaterleute unterwegs auf der Suche nach neuen, interessanten  Spielorten.   Das Wasserschloss hat Tom Fehrmann vom künstlerischen Betriebsbüro  schon um den berühmten Finger gewickelt. Er zeigt sich begeistert und ist überzeugt, dass sich aus der Verbindung von Love Letters und Schloss ein Mehrwert ergibt, der in dieser Ausprägung ein anderer als  im Stammhaus ist.

Andrea Schippan-Helbig hatte bereits im März den ersten Kontakt zur Neuen Bühne aufgenommen, auch den Gemeindevertretern stellte man das Vorhaben vor. Auch wenn sich die Euphorie der Dorfklubmitglieder nicht sofort und eins zu eins auf die Gemeindevertreter übertragen ließ, konnte das die Akteure nicht bremsen.  Diese sind sich mit den Partnern der Neuen Bühne einig: Dieser Abend auf Schloss Sallgast soll allen in besonderer Erinnerung bleiben. Damit technisch  alles klappt, hat Tom Fehrmann im Vorfeld zum Beispiel alle Stromkästen fotografiert. So können sich die Techniker der Bühne besser auf die örtlichen Gegebenheiten vorbereiten.

Heinz Klevenow und Sybille Böversen präsenteiren auf Schloss Sallgast den ergreifenden Briefwechsel zweier Menschen, die sich seit frühester Jugend kennen.
Heinz Klevenow und Sybille Böversen präsenteiren auf Schloss Sallgast den ergreifenden Briefwechsel zweier Menschen, die sich seit frühester Jugend kennen. FOTO: FOTOGRAFIE RASCHE / Steffen Rasche

„So ein schönes Schloss. Da muss es doch gelingen, die Leute anzulocken“, ist auch Vize-Klubchef Jan Ullrich hoffnungsfroh. Man denke auch an jene, denen der Weg nach Senftenberg oder in andere Theater zu beschwerlich ist, die aber dennoch gern einen Theaterabend erleben möchten. Allen Dorfklubmitgliedern ist klar, dass sie mit ihrem Vorstoß auch ein Wagnis eingehen. Sicherheit soll ihnen deshalb geben, dass Karten für den exklusiven Abend im Schloss nur im Vorverkauf zu haben sind. Und das an zwei Orten: im Parkhotel in Sallgast und in der Buchhandlung Mayr in der Berliner Straße in Finsterwalde.

Die Neue Bühne Senftenberg startete im September 2017 in ihre erste Spielzeit als Landesbühne. Mehr als 20 Spielstätten außerhalb des Stammhauses stehen bereits auf dem Tourenplan. In Elbe-Elster gehören das Bürgerhaus in Bad Liebenwerda, das Sänger- und Kaufmannsmuseum in Finsterwalde, Gut Saathain und Mühlberg dazu. Mit der Brikettfabrik „Louise“ in Domsdorf stehe man in Verhandlungen, informiert Friedrich Rößiger vom Bereich Kommunikation und Marketing des Theaters.

In „Love Letters“ präsentieren Heinz Klevenow und Sybille Böversen einen ergreifenden Briefwechsel zweier unterschiedlicher Menschen, die sich seit frühester Jugend kennen. Die Briefe sind Zeugen einer Freundschaft, die sich nicht erlaubt, die Liebe zu leben und so immer unerfüllt bleibt.

Freitag, 23. November, 19.30 Uhr, Wasserschloss Sallgast.

Karten nur im Vorverkauf im Parkhotel Sallgast und in der Buchhandlung Mayer; Berliner Straße Finsterwalde, zu 15 Euro, die „Pärchen“-Karte kostet 25 Euro.