| 02:37 Uhr

Tolle Experimente im "Entdeckerland"

Die "Entdeckerland"-Kinder haben richtig was auf die Beine gestellt.
Die "Entdeckerland"-Kinder haben richtig was auf die Beine gestellt. FOTO: privat
Die bereits 9. Experimentierausstellung der Kita "Entdeckerland" in Finsterwalde beschäftigte sich mit dem Thema "Magnetismus und Luft". Ines Hoffmann

Die zwei ältesten Gruppen der Kita wurden zu kleinen Forschern, entdeckten die Geheimnisse der Luft, wie man einen Stromkreis baut und so Lampen zum Leuchten bringt, brachten den Flaschenteufel zum Tanzen, gestalteten fantastische Bilder mit Magnetspänen und bauten sich sogar eigene Spiele. Was sie alles gelernt hatten, präsentierten die Kinder anschließend in einer Ausstellung, die mit vielen geladenen Gästen gemeinsam eröffnet wurde. So waren zum Beispiel der Bürgermeister von Finsterwalde, die Geschäftsführerin des BIK e.V. aus Berlin und sieben Leiterinnen anderer Kitas, aber auch der Förderverein der Kita, der Elternrat, pädagogische Kooperationspartner und sogar die vier Sänger von Finsterwalde anwesend, welche es sich nehmen ließen, mit den Kindern gemeinsam das Sängerlied zu singen. Nach der Eröffnung ging es dann in den Ausstellungsraum und die Kinder luden ihre Gäste ein, selbst Hand anzulegen und gemeinsam mit ihnen die Dinge auszuprobieren. Dieses Angebot nahmen auch Gruppen aus anderen Kitas und Schulklassen des OSZ und der Grundschule Nehesdorf an. Natürlich hatten auch viele Eltern, Großeltern und Geschwister Freude daran, sich die Experimente der kleine Forscher an 13 Stationen vorführen zu lassen. So konnte manch "Großer" von den Kleinen was lernen.