ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:34 Uhr

Kreismusikschule „Gebrüder Graun“
„The Heartbreakers“ in der Erfolgsspur

„Die Heartbreakers“ aus Finsterwalde freuen sich auf das Europäische Musikfest der Jugend.
„Die Heartbreakers“ aus Finsterwalde freuen sich auf das Europäische Musikfest der Jugend. FOTO: Poller / Musikschule
Finsterwalde. Die Finsterwalder Musikschul-Band spielt beim Europäischen Musikfest der Jugend in den Niederlanden. Von Heike Lehmann

Die Band „The Heartbreakers“ der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ nimmt am 13. Europäischen Musikfest der Jugend „At the Watergate“ vom 8. bis 11. Mai 2018 im niederländischen Sneek teil. Die Band hatte sich beim Bundesverband Deutscher Musikschulen dafür beworben. Ihr künstlerischer Leiter, Musikpädagoge Chris Poller, freut sich: „Das ist die erste Teilnahme der Kreismusikschule an diesem Festival.“

Seit September 2016 spielen die Musikerinnen und Musiker Lena Ermler (Gesang), Anne Charlotte Henze (Gitarre, Gesang), Sophie Richter (Bassgitarre), Laurenz Müller (Gitarre), Justus Merzig (Schlagzeug) und Robert Erich Henze (Perkussion, Bass) bei „The Heartbreakers“. Sie sind alle Gymnasiasten, nur Sophie Richter studiert bereits an der Hochschule in Wildau.

Erste Erfolge erreichte die Band bei „Jugend musiziert“ mit einem ersten Preis beim Landeswettbewerb Berlin/Brandenburg im März 2017 und im Juni 2017 als Gewinner des Elbe-Elster-Talent-Contest. Im Mai 2017 hatten „The Heartbreakers“ eine sehr erfolgreiche Tour in Frankreich, wo auch ihr Demo-Video entstand. Beim Festival der Musik- und Kunstschulen 2017 in Luckenwalde waren sie Finalist des „Sound City“ Songs.

Die Musiker und Musikerinnen im Alter von 15 bis 17 Jahren sind  Vorreiter der im Süden Brandenburgs entstandenen Fronk-Musik. Sie heizen ordentlich ein. Unterstützt wird die Konzertreise auch von Schulleiter Thomas Prager, der sich sehr über die Pflege europäischer Beziehungen durch das Medium Musik freut. „Wir sind im europäischen Konzert mit von der Partie.“