| 19:00 Uhr

Sturmböe reißt ein Naturdenkmal an der Stadtvilla um

Diese Buche an der ehemaligen Krause-Villa in der Geschwister-Scholl-Straße, eingestuft als Naturdenkmal, ist beim jüngsten Sturm von einer Böe aus dem Boden gerissen worden.
Diese Buche an der ehemaligen Krause-Villa in der Geschwister-Scholl-Straße, eingestuft als Naturdenkmal, ist beim jüngsten Sturm von einer Böe aus dem Boden gerissen worden. FOTO: Heike Lehmann
Finsterwalde/Doberlug-Kirchhain. Der Sturm von Dienstag zu Mittwoch hat die Region nur in Maßen gestreift. Dennoch ist an der Villa in der Geschwister-Scholl-Straße, wo Bibliothek und Archiv einziehen sollen, ein "erheblicher Verlust" zu verzeichnen, wie die Stadtverwaltung mitteilt. leh

Dort ist mit einer Buche ein Naturdenkmal aus dem Boden gerissen worden. Dabei wurde eine der bereits installierten neuen Lampen zerstört. Das Büro für Baumgutachten Subatzus & Bringmann hat eine Meldung bei der unteren Naturschutzbehörde gemacht. Die hat die Genehmigung erteilt, den Baum wegzuräumen. Das Holz wandert in die Holzheizung im Tierpark. Auf dem Friedhof an der Sonnewalder Straße hat ein umgestürzter Baum eine Grabstelle zerstört.

Feuerwehren beräumten von Dienstag zu Mittwoch zudem Bäume Am Hagwall in Doberlug-Kirchhain, zwischen Rückersdorf und Bad Erna, Rückersdorf und Oppelhain, Sorno und Staupitz sowie bei Schönborn Richtung Doberlug.