ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:50 Uhr

Partymeile Finsterwalde
Sport, Spaß, Live-Musik beim Triathlon in Langer Straße

Vorfreude auf das Straßenfest am Samstag: Mitglieder des Vereins LebensArt in der Langen Straße in Finsterwalde. ⇥Foto/Montage: Böttcher/Schubert
Vorfreude auf das Straßenfest am Samstag: Mitglieder des Vereins LebensArt in der Langen Straße in Finsterwalde. ⇥Foto/Montage: Böttcher/Schubert FOTO: Gabi Böttcher / LR
Finsterwalde. Wenn LebensArt-Vereinschef Lutz Müller des Nachts eine Mail an alle Mitglieder schreibt, sich am Mittag darauf zum Foto-Termin einzufinden, dann gibt es kein Zögern. Für das Straßenfest am Samstag, 14. April, noch einmal kräftig die Werbetrommel zu rühren, ist ein Argument. Die Erfolgsgeschichte soll schließlich auch beim nunmehr 14. Fest in der Langen Straße fortgeschrieben werden. Von Gabi Böttcher

(gb) Wenn LebensArt-Vereinschef Lutz Müller des Nachts eine Mail an alle Mitglieder schreibt, sich am Mittag darauf zum Foto-Termin einzufinden, dann gibt es kein Zögern. Für das Straßenfest am Samstag, 14. April, noch einmal kräftig die Werbetrommel zu rühren, ist ein Argument. Die Erfolgsgeschichte soll schließlich auch beim nunmehr 14. Fest in der Langen Straße fortgeschrieben werden.

Sport, Spass, Live-Musik – dieser Triathlon ist garantiert von jedem Gast locker zu bewältigen. Zum Finale gibt es die „Röderstompers“. Lutz Müller: „Wir hatten auch 13 Mal Glück mit dem Wetter.“ An Sport- und Gaudi-Stationen mitzumachen und damit die Berechtigung zur Teilnahme an einer gut  bestückten Tombola zu erlangen, dürfte so manchen Festbesucher locken. Den Hauptpreis – ein City-Bike – kann sich jeder bereits in einem Schaufenster in der Langen Straße ansehen. Auch die Wimpelketten – von Raumausstatterin Sandra Lebedies im vorigen Jahr spendiert – zieren bereits seit Tagen die Straße. Nur mit den Birken zeigt man sich nicht ganz zufrieden. Frisch geschlagen am vorigen Wochenende bei  Fest-Partnern auf dem Flugplatz, zeigen sie noch nicht das erwünschte Grün. Dass auf dem Banner über der Straße gerade das Datum des Straßenfestes abgebröckelt ist, hat RUNDSCHAU-Grafikdesigner Sebastian Schubert zumindest auf dem nebenstehenden Foto geheilt. Der guten Laune und Vorfreude der LebensArt-Mannschaft tun solche Details keinen Abbruch. Die Akteure haben sich schon mal in ihr Vereins-T-Shirt geworfen. So für den eigenen Verein zu werben, wünschte sich Lutz Müller übrigens auch von den vielen anderen Mitgliedern von Vereinen, die am Samstag in der Langen Straße mit von der Partie sind. Zu stemmen ist ein solches Fest nur, wenn alle am berühmten gemeinsamen Strang ziehen. Und es ergeben sich laut Lutz Müller immer wieder tolle Erlebnisse, wenn spontan und unentgeltlich Hilfe kommt. So von der Firma BLT, die eine Hebebühne zum Anbringen der Wimpel zur Verfügung stellte. ⇥Foto: Gabi Böttcher