ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:11 Uhr

Den Kindern zuliebe
Stiftung unterstützt Tierpark-Förderverein in Finsterwalde

Mit 1500  Euro unterstützt die Wolfgang-Schüler-Stiftung den Förderverein des Finsterwalder Tierparks bei der Neugestaltung des Spielplatzes im Tierpark. Im Bild Kerstin Schüler und Manfred Schäfer.
Mit 1500 Euro unterstützt die Wolfgang-Schüler-Stiftung den Förderverein des Finsterwalder Tierparks bei der Neugestaltung des Spielplatzes im Tierpark. Im Bild Kerstin Schüler und Manfred Schäfer. FOTO: LR / Gabi Böttcher
Finsterwalde. Jetzt haben Fördervereins-Chef Manfred Schäfer und sein Team auch die Wolfgang-Schüler-Stiftung im Boot. Kerstin Schüler übergab am Montag 1500 Euro, damit Kinder künftig noch mehr Spaß im Finsterwalder Tierpark haben werden. Von Gabi Böttcher

Auf der Zielgeraden befindet sich der Förderverein des Finsterwalder Tierparkes mit seiner jüngsten Sammelaktion für die Erneuerung des kleinen Spielplatzes und den Bau einer Anlage für Kaninchen. Am Montagvormittag übergab Kerstin Schüler von der von ihrem Vater gegründeten Wolfgang-Schüler-Stiftung an Fördervereins-Chef Manfred Schäfer einen symbolischen Scheck in Höhe von 1500 Euro. Daraus ergibt sich ein weiterer großer Sprung, die für das Projekt insgesamt kalkulierten 42 000 Euro zusammen zu bekommen. 23 000 Euro Eigenkapital hat der Verein dafür auf der hohen Kante, für die fehlende Summe hatte Manfred Schäfer Anfang Juli Briefe an potenzielle Unterstützer geschickt. Jetzt kann er sich freuen, in einer Rekordzeit von vier Wochen fast am Ziel zu sein. Eine Finsterwalder Firma reduziert die benötigten Gelder zudem durch Sachleistungen in Höhe von 2000 Euro. Trotz Lieferengpässen bezüglich der geplanten Spielgeräte soll das Projekt dann im Oktober umgesetzt werden.

Kerstin Schüler legt im Einvernehmen mit ihrem inzwischen in den Ruhestand getretenen Vater Wert auf ein Engagement der Wolfgang-Schüler-Stiftung in der Region. Gerade sind wieder 20 Kinder aus sozial benachteiligten Familien nach einer erlebnisreichen Woche in der Perspektivwerkstatt „Henry Maske“ vom Beetzsee bei Brandenburg zurückgekehrt. Wieder sei es jedoch ein schwieriges Unterfangen gewesen, die Kinder für diese Reise ausfindig zu machen. Als würde es keine Kinder geben, für die eine solche, komplett von der Stiftung finanzierte Ferienwoche ein echter Höhepunkt sein würde. Die erwünschten Hinweise aus Finsterwalder Schulen waren ausgeblieben, sodass sich für Kerstin Schüler ein weiteres Mal die Frage stellte, auf dieses Angebot in Zukunft zu verzichten. Doch dank der Unterstützung von Birgit Voigt von der Awo in Finsterwalde und von Carola Elsner von der Grundschule Sonnewalde konnte auch in diesem Jahr eine Gruppe zusammengestellt werden. Wie schon in den Jahren zuvor geht Kerstin Schülers Appell an die Erwachsenen, die sich über die Stiftung bietende Möglichkeit in Anspruch zu nehmen und benachteiligten Kindern ein paar erlebnisreiche Tagen zu ermöglichen. Vielleicht läuft dies ja im nächsten Jahr ein wenig reibungsloser, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Mit ihrer Spende für den Spielplatz im Tierpark setzt Kerstin Schüler darauf, dass möglichst viele Kinder auf diese Weise noch schönere Stunden in der beliebten heimischen Freizeitanlage verbringen können.

Die Wolfgang-Schüler-Stiftung engagiert sich für zahlreiche Projekte, die Kindern zugute kommen. Eines der größten darunter ist ein Waisenhaus im Süden Indiens. Hier werden derzeit 35 mit HIV-infizierte Waisenkinder betreut. Für 240 Euro im Jahr kann je einem der Kinder das Leben hier ermöglicht werden. In der Vorbereitung befindet sich eine Gemeinschaftsaktion mit der Massener Medizintechnikfirma Kröger, die schwerstbehinderten Kindern und deren Familien im September dieses Jahres ein paar erlebnisreiche Stunden bescheren soll.