Dann soll der Bahnhof Doberlug-Kirchhain wieder mehr Bedeutung als Umsteigebahnhof erhalten. Doch „für den Aufzug am Bahnhof Doberlug-Kirchhain wird zum einen Personal benötigt, welches z. T. nicht vorhanden ist und zum anderen ist ein Aufzug seit 2003 defekt. Somit besteht keine Möglichkeit für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste aus Richtung Berlin über Doberlug-Kirchhain weiter in Richtung Finsterwalde und auch umgekehrt zu reisen“ , so Steinmetzer-Mann. Außerdem sei damit für viele Reisende aus einem weiten Umkreis kein barrierefreier Zugang Richtung Berlin, Elsterwerda, Dresden und Cottbus gegeben.
Eine Aktion, die auf die Missstände am Bahnhof Doberlug-Kirchhain aufmerksam machen soll, wird am 10. November um 11 Uhr am Bahnhof Doberlug-Kirchhain stattfinden. (pm/leh)