| 02:37 Uhr

Stadt steht hinter Bauplänen des FIB

Finsterwalde. An der Sängerstadt soll es auf keinen Fall scheitern, dass das Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften (FIB) seinen Standort im Brauhausweg durch weitere Baumaßnahmen zukunftsfit macht. Deshalb soll von der Stadtverordnetenversammlung eine Verlängerung des im Oktober 2014 beschlossenen Durchführungsvertrages zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan beschlossen werden. Gabriela Böttcher

Im Zusammenhang mit notwendigen Förderquellen und Prüfungen durch den Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen ist die bisher mit dem 21. November 2017 festgesetzte Frist offenbar nur schwierig zu halten. Um ausreichend Luft für Prüfungen und Planungen zu schaffen, soll die Frist bis 2. Juli 2019 verlängert werden.