Am Vormittag wurden in den Klassen die Geschichten vom Bettler, mit dem St. Martin seinen Mantel teilte, erzählt. Die zweite Klasse bastelte wunderschöne Martinslaternen für den Lampionumzug durch das Dorf am Abend. Dieser erhielt seinen krönenden Abschluss auf der Freilichtbühne bei einem Lagerfeuer. Benjamin Mende aus Betten führte den Zug schon das dritte Mal als Martinsreiter. Neben ihm trugen auch die Freiwillige Feuerwehr Massen, die Revierpolizisten und die Kapelle „No Name“ sowie die Bierbar Dix zum Gelingen bei.