ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:22 Uhr

Spuren verlieren sich bei Finsterwalde
Vermisster Rentner wird von Zug erfasst und stirbt

Finsterwalde. Ein stark dementer Rentner ist am Freitag bei einem Zusammenstoß mit einem Zug lebensgefährlich verletzt worden und wenig später gestorben. Sein Spuren verloren sich wenige Stunden zuvor bei Finsterwalde.

Freitagmittag hatte sich der 72-Jährige während einer Radtour bei Finsterwalde plötzlich von seiner Ehefrau entfernt. Da der Rentner stark dement und orientierungslos ist, wurde umgehend die Polizei alarmiert. Polizeisprecher Torsten Wendt: „Die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Gegen 15.30 Uhr kam es an einem Bahnübergang in Saßleben (Oberspreewald-Lausitz) zu einem Unfall, bei dem ein Fahrradfahrer den Übergang trotz geschlossener Halbschranke querte und so von einem Zug erfasst wurde.“

Bei dem Zusammenstoß erlitt der Mann lebensbedrohliche Verletzungen am Kopf. Er wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht und dort später als der vermisste Mann identifiziert.

(pm/blu)